Fußball

Spartenleitung

Thomas Mann
0160 96902772
mannthomas70@gmx.de

Jahresrückblick 2014

Nachfolgend ein kleiner Rückblick der einzelnen Teams/der Sparte:

Damen Saison 2014 / 15 Kreisliga OD/ RZ Nachdem wir die Saison 2013/14 in der unteren Tabellenregion beendet hatten, wollten wir in der neuen Saison ein besseres Ergebnis abliefern. Durch die Neuzugänge aus den B-Mädchen vom KSV konnten wir unseren Kader auf 21 Spielerinnen vergrößern. Als Ziel wurde ein Platz im Mittelfeld ausgegeben.
Im 1. Spiel kam der Gegner aus Meddewade, gegen die wir zuletzt gewonnen hatten. Doch wir wurden von der Stärke des Gegners überrascht und verloren unser erstes Meisterschaftsspiel klar mit 0:9. Der Start in die neue Saison war also sehr durchwachsen, aber verständlich da die Mannschaft sich mit den vielen Neuzugängen erst finden musste. Im 2. Spiel mussten wir dann gleich beim Meisterschafts-Mitfavoriten SSC Hagen-Ahrensburg ran wo wir 2:2 gespielt haben. Die nächsten Spiele wurden alle gewonnen. Lediglich gegen den Schnakenbek/Lütau und im vorgezogenen Rückrundenspiel gegen SSV Güster spielten wir unentschieden. Es wurden bisher 12 Spiele von uns ausgetragen und wir stehen mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 32:19 Toren auf dem 3. Tabellenplatz. Das ist viel besser als wir erwartet hatten , aber die Leistungskurve der Mannschaft steigt weiterhin nach oben. Die gute Trainingsbeteiligung und der Zusammenhalt der Mannschaft haben sicherlich zu diesem hervorragenden Saisonverlauf beigetragen. Hauke und ich sind sehr stolz auf unsere Damen für die bisher geleisteten Spiele.
Ein großer DANK geht auch an Heiko, Stefan und ihre sympathischen Mädels, die immer wieder bei uns ausgeholfen haben, und sicherlich zu einer nochmaligen Leistungssteigerung beigetragen haben. Wir haben unser Saisonziel revidiert und möchten gerne auch den Rest der Saison oben mitspielen.
Am 07.02.2015 fanden die dies Jährigen Hallenkreismeisterschaften der Damen im Futsal statt.
In der Vorrunde setzten wir uns als Tabellen 1. durch im Neunmeter schießen gegen den TSV Berkenthin. Im Halbfinale trafen wir auf GWS Siebenbäumen gegen die wir 1: 0 gewonnen haben. Im Finale gegen den Verbandsligisten Ratzeburger SV verloren wir trotz großer kämpferischer Gegenwehr mit 2 : 0. Dieser 2.Platz wird der Mannschaft sicherlich noch einmal Auftrieb geben. Toll war auch das die nicht nominierten Spielerinnen und einige Eltern uns an diesem Tag unterstützt haben. Hauke und ich bedanken uns recht herzlich bei der Mannschaft für die tolle Leistung der Hinrunde.

Tina Pepping und Hauke Zimmermann

C-Jugend Krummesser SV, seit Sommer SG Stecknitz
Die Saison, die im Sommer 2014 zu Ende ging, war für die C-Jugend des Krummesser SV sehr erfolgreich. Die Mannschaft schaffte die Umstellung auf das „neue Spielsystem“ - Großfeld mit 11 Spielern - relativ schnell und belohnte sich am Ende der Saison mit der Vize-Meisterschaft in der Kreisklasse B.
Im Sommer 2014 wurde endlich der Zusammenschluss mit dem TSV Berkenthin in einer Spielgemeinschaft Stecknitz Wirklichkeit. Dies ermöglichte es, zwei C-Jugend-Mannschaften zu melden, die in den Kreisklassen A und B spielen. Der Austausch zwischen Mannschaften und Trainern ist sehr bereichernd. So haben sich die beiden Mannschaften gerade zu Saisonbeginn, als es wegen der Verletzung einiger Spieler und schulischen Veranstaltungen zu personellen Engpässen in den Teams kam, durch eine gegenseitige Unterstützung, extrem geholfen.
Für die C1 ist bisher auch diese Saison relativ erfolgreich verlaufen. Wir stehen nach der Hinrunde mit nur einem [knapp] verlorenen Spiel auf dem zweiten Platz - mit deutlichem Abstand zum dritten Platz. Was aber noch schöner ist, dass wir dabei tollen Fußball gesehen haben, mit einer guten Organisation bei der Spielgestaltung, die wir jetzt bei einem 7:2 Sieg in einem Vorbereitungsspiel zur Rückrunde gegen den Lübecker Kreisligisten SV Olympia Bad Schwartau unter Beweis gestellt haben.
In der Rückrunde wollen wir daher, dank einer guten Ausgangsposition, um die Meisterschaft mitspielen.
Dabei werden wir auch weiterhin eng mit dem „jungen“ Team der C2 zusammenarbeiten, denn ohne deren Unterstützung wäre der bisherige Saisonverlauf wohl nicht so erfolgreich gewesen. Die neu aufgestellte C2 Jugendmannschaft war zwar bisher in ihrer Klasse noch nicht ganz so erfolgreich. Vor dem Hintergrund, dass hier jedoch jeweils acht Spielerinnen und Spieler vom Krummesser SV und dem TSV Berkenthin zu einer Mannschaft, zu einer C2 Jugend der SG Stecknitz zusammenwachsen mussten, ist dies aber absolut nachvollziehbar. Zumal gleichzeitig die Umstellung auf das Großfeld mit elf Spielern erforderlich wurde.
Aber auch hier zeichnete sich die tolle Unterstützung durch die C1 aus und gemeinsam erzielte man schnell erste Erfolge. Mittlerweile steht die C2 auf einem mittleren Tabellenplatz und möchte sich bis zum Ende der Saison in der oberen Tabellenhälfte etablieren.

Am 24.01.2015 hatten die beiden C-Jugendmannschaften zum ersten gemeinsamen Hallenturnier in Krummesse eingeladen. Mit insgesamt 10 Mannschaften (u.a. Breitenfelder SV, VFL Oldesloe, FSG Ratzeburg-Mölln, SV Eichede, SV Grün-Weiß-Siebenbäumen) in zwei Gruppen wurde ein tolles Turnier mit interessanten und spannenden Spielen in der Krummesser Sporthalle gespielt.



Herrliche C-Jugendzeit. Gefühlt ist von 1,40m bis 1,90m alles vertreten!


Ein Woche später war die zweite C-Jugendmannschaft von SV Olympia Bad Schwartau zum Hallenturnier eingeladen worden. Bei dem hochkarätig besetzten Turnier erreichte man gegen VFR Neumünster ein gerechtes 1:1 Unentschieden und verlor gegen die Mannschaft des Hamburger Sportvereins, immerhin der spätere Turniersieger, nur knapp mit 2:1 Toren. Interessant, wie plötzlich neue Kräfte und Motivation freigesetzt werden, wenn es gegen die „großen Mannschaften“ geht.

Als Trainer ist es für uns schön zu sehen, wie sich die Jungs und Mädels fußballerisch, aber auch als Mannschaft(en) weiterentwickeln und wie sich die beiden Jahrgänge gegenseitig unterstützen und voranbringen.
Schon jetzt kann als Zwischenbilanz festgestellt werden, dass der Zusammenschluss zur SG Stecknitz bisher nur Gewinner kennt!

Martin Neuhauss    Michael Schulz    Rolf Aßmann    Andre Goetzie

B und C-Juniorinnen
Die B-und C-Juniorinnen des Krummesser SV können erneut auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. In der ersten Jahreshälfte 2014 spielten die B-Mädchen die Rückrunde der zweiten Saison in der Schleswig-Holstein.Liga. Am Ende belegte man erneut den 5. Platz. Bei einem Sieg im letzten Saisonspiel, wäre Platz 3 möglich gewesen. Die C-Mädchen wurden überlegen Kreismeister der Kreise Stormarn und Lauenburg und verteidigten Ihren Titel aus der Saison 2012/2013 erfolgreich. Darüber hinaus gewannen sie die Hallenkreismeisterschaft und den Kreispokaltitel im Freien. Damit konnten sich die C-Mädels stolze Triplesiegerinnen nennen. Zum Saisonabschluss ging es zur Regionalmeisterschaft nach Ratekau, wo man den zweiten Platz belegte und knapp den Einzug in das Finale um die Landesmeisterschaft verpasste. Die Saison der Mädchen im Sommer klang mit einer Kanutour über den Ratzeburger See mit anschließendem Grillen aus.
In der neuen Saison 2014/2015 mussten sechs Mädchen des Jahrgangs 1997 die SH-Liga-Mannschaft altersbedingt verlassen und gehen jetzt in der Damenmannschaft des Krummesser SV sehr erfolgreich auf Punktejagd. In der neuen Spielzeit spielen die Jahrgänge 1998-2000 in der dritten Saison in der höchsten Spielklasse Schleswig-Holsteins. Zur neuen Saison stießen Mayleen Flentje aus Ratzeburg und Yasmin Lehmann aus Berkenthin, die auch noch bei den C-Junioren der SG Stecknitz spielt, neu zum Team dazu. Beiden wünschen wir eine tolle und erfolgreiche Zeit beim Krummesser SV.
Die Saison der B-Mädchen begann mit einem Freundschaftspiel gegen die Honolulu Bulls aus Hawaii. Dieses Spiel war eine besondere Begegnung mit den Gästen aus den USA und das eine oder andere Mädchen steht heute noch in Kontakt. Zusätzlich spielte man nach einem Trainingslager an der Ostsee in der Vorbereitung gegen die Bundesliga-Mannschaft von Holstein Kiel.. Die Hinrunde der SH-Liga-Saison verlief durchaus positiv und die Mannschaft belegt einen 4. Platz bei drei Spielen Rückstand auf den Spitzenreiter. Zusätzlich erreichte man im Landespokal das Halbfinale, das im März 2015 ausgetragen wird. Alle Mädchen bedanken sich bei den Trainern Heiko Tiedemann, Stefan Schütz, Arne Wagner und Jochen Rauhut für ihren unermüdlichen Einsatz.
Aller Erfolg der Mannschaften lässt sich erst durch viele helfende Hände und tolle Sponsoren gestalten, bei denen sich die Mädchen ebenfalls recht herzlich bedanken. Ohne die Sponsoren wäre ein Fußball spielen auf diesem Niveau nicht möglich. Alle zusammen freuen sich auf ein spannendes Fußballjahr 2015.


B-Juniorinnen mit Trainern


Lena Kock im Laufduell


Bericht 2. Herren
Nach einer turbulenten und nicht zufrieden stellenden Saison 2013/2014 steht es für die aktuelle Spielzeit im Vordergrund, die Mannschaft zu stabilisieren und geduldig zu verbessern. Dabei muss betont werden, dass die Meldung der Zweiten zur aktuellen Spielzeit zunächst keineswegs sicher war. Schwache Leistungen, Spielermangel und schlechte Rahmenbedingungen stellten die Verantwortlichen vor schwierige Aufgaben. Erst nach zahlreichen Gesprächen konnte eine Anzahl von Spielern gewonnen werden, die eine Meldung zum Spielbetrieb überhaupt rechtfertigte. Diese Voraussetzung bot keinen Anlass für überzogene Ambitionen. Vielmehr geht es vor allem darum, sich als Team zu entwickeln und darüber den Spaß am Spiel zu finden. Hierüber besteht auch Einigkeit.
Leider musste die Mannschaft einer vorsichtigen Euphorie zum Trotze mehrere Rückschläge durch zum Teil schwerwiegende Verletzungen und damit verbundene Ausfälle hinnehmen. Hierbei zeigte sich deutlich, dass der Spielbetrieb über eine lange Saison nur durch das Zusammenwirken aller Mannschaften aufrecht erhalten werden kann. Insofern ist es erfreulich und verpflichtet zu Dank, dass wir die Unterstützung anderer Teams immer wieder in Anspruch nehmen durften. Dabei erscheint es allen klar zu sein, welche Bedeutung das Bestehen einer zweiten Mannschaft gerade für einen anstehenden Generationenwechsel bei den Fußball-Herren hat.
Nunmehr befindet sich die Zweite alles in allem erkennbar auf einem guten Weg. Ein guter Weg, der sich im Übrigen gegenwärtig noch nicht unbedingt an der Tabelle ablesen lässt. Sollte die Mannschaft aber weiter an sich arbeiten und Erfolge sowie Misserfolge als Anreize verstehen, ist ein optimistischer Blick in die Zukunft sicher berechtigt.
Für die Mannschaft möchte ich mich bei Spartenleiter Dirk Seeger, beim ehemaligen Trainer der ersten Herrenmannschaft Lars Flindt und ganz besonders bei unserem Betreuer und Schiedsrichter Holger Seehafer für Eure Unterstützung bedanken.